Tag 4 − Die inneren Schilde durchbrechen

  • Tag 4 − Die inneren Schilde durchbrechen

    ha__0003_manticore800x800_ROMAN.png.png

    „Du wurdest also in der Dynastie geboren?“ Wenn Reißzahn die eiskalte Klaue in diesem Zustand gesehen hätte, er hätte es nicht für möglich gehalten. Aber dieser Junge berührte etwas in ihrem Herzen, von dem niemand glaubte, dass sie es noch hatte. Dieses Herz führte sie in die Vergangenheit, die sie tief unter ihren Alltagspflichten begraben hatte. Er war so jung. So naiv ... Und er erinnerte sie an jemanden, an den sie lieber nicht denken wollte. Ihre Kätzchen.


    „Ja, aber manchmal war ich auch im Territorium der Rebellen. Dort habe ich Verwandte.“ Der König hatte den Jungen gut auf bestimmte Fragen vorbereitet und dieser war ihm dafür nun sehr dankbar. Offenbar kannte der König sie ziemlich gut und was zunächst eine merkwürdige Antwort zu sein schien, durchbrach nun den zweiten ihrer inneren Schilde. Er hatte Todesangst, aber seine Belohnung war so gut. Davon hatte er sein ganzes Leben geträumt. Die Elitetruppen der Rebellen! Reißzahn war einfach dumm, dass er seine Allianz, die niemals verlor, verlassen hatte, um sich mit ein paar Flüchtigen auf das Abenteuer seines Lebens zu begeben. Was hatte er sich bloß dabei gedacht? Aber es war besser so. Nun gab es dort einen leeren Platz, den er selbst zu besetzen gedachte. Zumindest hatte der König ihm diesen fest versprochen.


    „Ja, vielleicht sind wir uns dort sogar begegnet. Ich erinnere mich dunkel.“ Klaue wirkte abgelenkt und in Erinnerungen versunken. „Was ist mit deinen Eltern passiert?“


    „Das Territorium, in dem sie lebten, wurde in diesem Herbst von den Marodeuren erobert.“ Der Junge starrte die weiße Wand an und schwieg lange, eine Technik, die er ebenfalls vom König gelernt hatte. „Seitdem habe ich nichts von ihnen gehört. Vielleicht sind sie noch dort. Vielleicht auch nicht. Ich werde es wohl nie erfahren ...“


    Klaue runzelte die Stirn. Eine weitere verlorene Seele in dieser Welt des Krieges. Vielleicht hatte sie endlich den Sinn für ihren Kampf gefunden? Diesem Kind die Familie zurückzugeben? Sie zögerte und stellte dann eine letzte Frage:

    „Also, welche Botschaft will mir die Dynastie durch dich übermitteln?“ Der Junge entspannte sich ein wenig. Der schwierigste Teil schien überstanden zu sein.

    Auch auf diese Frage hatte er eine Antwort.


    „Die Dynastie will euch Hilfe und Unterstützung anbieten. Sie haben in den letzten drei Wochen alle Territorien der Rebellen und der mit ihnen verbündeten Marodeure ausgekundschaftet und kennen alle ihre Stärken und Schwächen. Ihr befindet euch am idealen Ort, um die Marodeure anzugreifen, die sich den Rebellen im Norden angeschlossen haben. Ihr sollt euch vorbereiten. Mit gezielten Angriffen könnt ihr die antike Macht aus allen Territorien der Marodeure entfernen und sogar etwas davon zur Dynastie bringen. Wenn ihr damit Erfolg habt, werden sie euch in ihre Siegesschriftrolle mit aufnehmen.“


    „Siegerschriftrollen sind mir egal“, sagte Klaue und zuckte ungerührt die Schultern. „Waren sie schon immer. Wenn sie mir etwas bedeuten würden, hätte ich mich den Rebellen angeschlossen, als sie mir das gemeinsam mit Reißzahn anboten. Bisher scheinen sie die stärkste Kraft hier zu sein. Aber deine Worte klingen nach einem Plan. Und genau den haben wir gerade nicht. Ich muss mit den anderen reden.“


    Aufgabe: Die untenstehende Aufgabe stellt der Mantikor allen, die sich seinen Armeen anschließen wollen. Versuche, sie zu lösen.

    Welche Pferdetränke wird zuerst voll?


    Riddle_day4_horse_drinking.png

    scyllo_new.png

    Post was edited 1 time, last by Scyllo ().

  • 2


    Flying Hirschn, ts1

    38175217hi.png


    Veni, Vidi, Violini


    Ich kam, ich sah, ich vergeigte





    Semmelbrösel, rambaZamba, Lola Montez, Yn0t, Bruce Twarze, Flying Hirschn, Testosteron

970x250_5Tribes.png