Die Lügen und die Wiesel - Episode 4 - Die Wieseljagd

📝Farewell to Forums📝

The forum is currently in read-only mode that will last till July 07th, 2021.

You will find news and all relevant information about the game in our Travian: Legends blog.
For live conversations and interaction with the community join us in official Travian: Legends Discord server.
  • TheWeasel_4_Header-1920x1080-1.png


    Wiesel

    Obwohl sie relativ klein sind, jagen Wiesel mit Leidenschaft und

    töten dabei Beutetiere, die fünf- oder sogar zehnmal größer sind als sie selbst. Wiesel

    jagen meist unterirdisch, damit sie von ihren Feinden nicht gesehen werden.

    (Antikes Buch der Natur)

    „Immer wieder interessant zu sehen, dass dieser alte Trick immer noch funktioniert. Menschen, die viel vorsichtiger sind als du, starren zunächst das Wiesel an, bevor sie mich überhaupt bemerken.“ Bei diesen Worten wandte Cassius seinen Blick vom Wiesel ab und sah auf die andere Seite des Tisches. Dort saß ein Mann. Er trug die etwas abgetragene, aber saubere Kleidung eines Jägers, hatte graues Haar, das ordentlich zu einem kurzen Pferdeschwanz gebunden war, feine Falten und moosgrüne Augen. Diese Augen sahen Cassius nun direkt an und glitzerten. Wie die eines liebevollen Großvaters, der seinen Enkel besucht. Nur wenn man es wagte, tiefer in diese Augen zu sehen, stellte man fest, dass sich hinter dieser Maske der Freundlichkeit ein eiskalter Assassine verbarg.


    „Dritte Lektion, Kerlchen. Wenn du in Gefahr bist, finde heraus, woher sie kommt, und konzentriere dich nur darauf. Ignoriere den Rest.“ Plötzlich gab der Mann ein hohes Trillern von sich und das Wiesel, das auf den Papieren gesessen hatte, sprang auf seine Schulter. Auch Cassius zuckte, während er immer noch versuchte, die Situation zu begreifen.


    „Interessante Wesen, diese Wiesel“, fuhr der Mann fort. „Wusstest du, dass sie einen Feind besiegen können, der viel größer ist als sie selbst? Sie sitzen stundenlang da und warten auf Beute. Gut versteckt. Dann springen sie ihr Opfer plötzlich an und beißen ein einziges Mal im Nacken zu. Genau hier.“ Der Mann stand auf und berührte Cassius im Nacken. Unwillkürlich zuckte der Junge erneut zusammen und war frustriert über seine nervöse Reaktion Wie dumm von ihm!


    „Hast du Angst vor mir?“, fragte der Mann, den es nicht zu stören schien, dass er als Einziger redete. „Cleveres Kerlchen. Das solltest du auch. Deshalb ist hier deine vierte Lektion. Wenn du lange genug überleben willst, musst du lernen, deine Gefühle zu unterdrücken, die dein Urteil trüben und deine Reaktionen verlangsamen. Jetzt kannst du ausatmen. Ich töte normalerweise keine Kerlchen wie dich.“ Er setzte sich wieder an den Tisch. „Deine Notizen waren übrigens eine gute Unterhaltung für mich, während ich mich hier erholt habe, dafür sollte ich dir dankbar sein. Guter Lesestoff!“


    Erst jetzt sah Cassius, dass der Mann seinen linken Arm hielt, als habe er sich dort vor Kurzem verletzt. Der Mann nickte. „Der Kunde wollte für seinen Auftrag nicht bezahlen und meinte, es wäre günstiger, wenn er ein paar Ausgestoßene anheuert, die sich um mich kümmern. Hat aber nicht geklappt. Aber einer von denen hat es vor seinem Tod noch geschafft, mir Probleme zu machen.“ Damit ergriff der Mann Cassius' Notizen und warf sie ins Feuer. Der Junge schnappte nach Luft. Zwei Jahre seiner Nachforschungen gingen da gerade in Flammen auf!


    „Warum?“, fragte Cassius, unangenehm überrascht darüber, wie verängstigt er klang. Der Mann antwortete nicht. Als die Stille unerträglich wurde, stellte Cassius eine weitere Frage, die ihn schon länger beschäftigte. „Und ... worin bestehen die ersten beiden Lektionen?“

    Der Mann stand auf und sah den Jungen mit einem großväterlichen Lächeln an. „Ich dachte schon, du würdest nie fragen, Kerlchen. Erste Lektion. Spring nicht in den Bau, ohne zu wissen, dass es mindestens zwei weitere Tunnel gibt, die hinausführen. Und zweitens. Unterschätze niemals deine Gegner. Und damit meine ich nicht nur mich selbst, sondern auch deinen Onkel.“ Er sah zum Kamin, um sicherzugehen, dass die Aufzeichnungen verschwunden waren, und schnitt endlich die Fesseln an Cassius' Handgelenken durch. Freiheit. „Übrigens, Kerlchen. Du kannst mich Wiesel nennen.“


    Aufgabe: Löse das Rätsel.


    Lies_and_Weasels4__Riddle_Page2.jpg


    Gebt uns eure Antwort hier! 👈⬅️


    Allgemeine Wettbewerbsinformation:


    Start 17.05.2021 - 9:00 (UTC+2)
    Ende 24.05.2021 - 9:00 (UTC+2)
    Die Sieger erhalten ihre Preise Via Email 31.05.2021
    Preise 100 Gutscheine x 50 Gold
    Wahl der Sieger 100 Sieger werden zufällig aus denen ausgewählt, die die korrekten Antworten zu dem Rätsel geben
    Gutscheine gültig bis: 31. Dezember 2022
    Anmerkung Jeder Spieler kann nur in einer Community an dem Wettbewerb teilnehmen.