Wisst ihr noch, wie das war? Eure Anfänge in Travian...

    By using our site, you accept the use of cookies to make your visit more pleasant, to offer you advertisements and contents tailored to your interests, to allow you to share content on social networks, and to create visit statistics for website optimisation. More information

    • Wisst ihr noch, wie das war? Eure Anfänge in Travian...

      Hallo zusammen,

      Travian ist bei vielen hier zu einem langjährigen Hobby geworden. Man findet nicht nur Spass am und im Spiel, sondern auch der Kontakt zu den Mitspielern, die bei einigen richtige Freunde wurden, lässt uns am Spiel festhalten.

      Dass die Spielerzahlen trotzdem ständig zurück gehen, vor allem die der länger Spielenden, ist sicher den meisten hier nicht entgangen. Nun würde ich gerne wissen, wie kann man Anfänger (und auch Fortgeschrittene) besser ins Spiel bringen, länger begeistern? Und damit meine ich nun nicht die "ewige Leier" von fehlerfreien Updates und stabileren Servern...

      Nun weiss ich nicht, wie das bei Euch war - was hat Euch zu Beginn fasziniert? Was hat Euch dazu gebracht immer und immer wieder eine neue Runde zu starten, danach zu streben besser zu werden uvm.

      Was hat Euch gestört? Was hättet ihr Euch als Anfänger gewünscht? Womit könnte man Neueinsteigern besser helfen?

      Erzählt doch mal Eure Geschichte, wie das bei Euch war!

      LG das neugierige Kätzchen


      Phalanx - Turandot - Morgan Freeman -
      No Pasarán! - Tatum Fortuna -
      Luckmushrooms - CatDog
    • Der Start ist schnell erzählt. Die Söhne einer Freundin, 11 und 13, hatten ca 2007 in einer Classic Welt gestartet, und die besorgte Mutter... kriegsspiel... die Kinder... usw bat Mann und Freunde, doch einen acc anzulegen. Die anderen löschten schnell, ich blieb dabei

      Wegen Unfähigkeit flog ich ratzfatz aus der ally... Und wurde von einer kleinen noobally aufgesammelt. Wir lasen uns durch forum, tutorial oder was es gab und probierten einfach aus. Waren stolz wie Oskar, als die ersten adelungen klappten, irgendwann verstand selbst ich den Unterschied zwischen Off und Deff, und dann war die Welt auch schon vorbei.

      Welt 1 startete, wir waren dabei. Die Helden hatten Namen, es gab Oasen. Wenn Skype an war, musste der browser aus... der Rechner ging in die Knie. Aber besser als der in travian integrierte Chat war's allemal.

      Wir hatten das Glück oder Pech, neben dem top 10 Offer ,gestartet zu sein, und waren in der falschen Ally. Verstecke mussten her, Verbündete, Deff... das Spiel packte mich. Unsere Verbündeten spielten mit mindestens 300% Truppen, für uns damals ein fast unerreichbarer Wert.
      Der grosse Offer wollte meine Oase klauen, und ich wagte... erfolgreich... die erste "zwischendeff" meines Travianlebens. Timing beim oasenklau ist ja nicht schwer... Und der Held war hinne.
      Es gab keine Wassereimer. Das Wiederbeleben war richtig teuer und dauerte tagelang, und bei mir noob war nix zu holen.
      Ich hatte supersitter, und, oh Wunder, eine nachtdualin ... deutschlehrerin irgendwo in Südamerika... die mir wochenlang nachts die Dörfer reparierte. Denn der offer schickte jede Nacht die kattas vorbei. Oder versuchte mir was wegzuadeln.
      Nebenbei lernte ich so, wie man volldeffs versorgt und gegnerische Offs wegdefft. Und natürlich Zwischendeff...

      Dazu gingen immer wieder igms hin und her mit wichtigen Spieltipps. Coaching auf die harte Tour. Sowas ist heute selten geworden.
      Es hat Spaß gemacht, und ich habe sehr viel gelernt. Löschen war zu keinem Zeitpunkt ne Option. Ich hatte meine Gegner, nicht meine Feinde gefunden. Auch etwas, das selten geworden ist.

      Die nächste Runde ging's dann als deren Defferin weiter... war ja gut angelernt worden. Und noch eine Runde später war ich als dritte oder vierte dualin in ihrem offacc, das war aber nicht mein Ding.

      Der Rest meiner traviangeschichte? Es folgten .org Welten mit immer der gleichen ally. Und eine jahrelange Pause, als die bunten namenlosen Helden kamen. Da schien es nur noch am Gold zu hängen, wie gut ein ACC ist. "Wir" haben alle damals aufgehört.
      Roa hat mich dann wieder gepackt. Auch wieder mit einem Lieblingsgegner, dessen defferin ich dann in der nächsten Runde wurde. Mit vielen Igms.
      Und mit dem ganz anderen spielprinzip, das mich einfach fasziniert. Ww finde ich inzwischen langweilig. ...

      So, und jetzt bin ich gespannt, wie ihr so ins Spiel gefunden habt.
    • na denn:
      Ich bin durch irgendeinen Werbungslink auf dieses Spiel gekommen,
      und hab dann einfach erstmal so vor mir her gebaut.
      Das es ein Forum gab, wo viele "versteckte" interessante Sachen stehen,
      wußte ich nicht.
      Die Travian Answers können dir das Spiel auch nicht "nahe" bringen,
      aber zumindest zeigen sie an,was gebaut werden muß,
      um dieses oder jenes zu erreichen.
      Lustig fand ich damals,das alle Nachbarn um mich herum so heiß auf 15er oder 9er mit xxx% waren,
      mit soviel Korn kann man doch gar keine Truppen baun :D
      So entschied ich mich, im Nirwana nur 4-4-4-6 Felder zu bebauen,
      das mit den KP's hatte ich schnell raus, was so am meisten bringt,
      um zügig weiter siedeln zu können.
      Meine Dörfer waren toll, fand mein Nachbar übrigends auch (dazu später mehr^^)
      alles Dörfer mit Minimum 1000 EW,
      jedes Dorf gleich wie aus einem Ei gepellt.
      Natürlich hab ich auch Truppen gebaut,
      ich war fleißig,
      in jedem Dorf 500 Legios, 300 Prätis und 200 Caesaris,
      da wurde dann schon das Korn knapp.
      Es kam, wie es kommen mußte,
      nachts on gekommen, der ganze Account am blinken,
      und von nix Ahnung^^
      Na ja, alles weg gedefft, kamen aber auch nur je Dorf 10-20Keulen.
      Ich hab die Type dann angeschrieben, wenn das nicht aufhört,
      müßte ich über ernsthafte Maßnahmen nachdenken, ich wollte nur nett sein^^
      Den Spruch fanden die Jungs zu geil,
      als Antwort kamen 100k Keulen mit dem ganzen Brinbrambrorium und 21x Kattawellen durch mein HD,
      alles wech.
      Wieso hat mir keiner erzählt,das ich Späher in jedem Dorf brauche,klööf?
      Daraufhin hab ich dem ACC meine Kriegserklärung in aller Form überreicht,
      das war natürlich der Brüller für die Jungs.

      An dieser Stelle ist es vieleicht mal Zeit, den Accounts
      BlackJack und Peel vom legendären FightClub aus uralten W5 Zeiten meinen nachträglichen Dank auszusprechen.
      Habe niemals wieder so eine geile Truppe gefunden,echt!

      Na ja,hab den Jungs dann meine Truppen auf den Hals gehetzt,
      leider kam nix wieder zurück,
      und die Jungs haben dann in Ruhe meine Dörfer geadelt, oder wenn zu klein, genullt.
      Wir hatten die ganze Zeit aber immer Kontakt,
      es war von Anfang an, wie sagt man? harmonisch?guter? Kontakt?
      Was die Jungs wohl richtig gut an mir fanden,waren meine Onlinezeiten,
      auch wenn ich nix ausrichten konnte.
      Aber jede IGM wurde postwendend beantwortet, egal, ob nachts um 1Uhr oder um 4uhr oder um 9Uhr.
      Ich war ja im Krieg,hatte Frontdienst^^
      Irgendwann,wie auch immer,tauchte die Frage auf, ob ich das Spiel nicht mal richtig spielen möchte,
      und ich sagte:
      JA
      Ich wollte es wirklich wissen,wie es funzt.
      Die nächste Saison war ich dann "persönlicher" House Deffer von Black Jack,
      es folgte teilweise eine harte Schulung, und was ich richtig geil fand,
      wehe,es betrat jemand meine Dörfer, die wurden gleich die nächste Nacht geplättet oder genullt
      da kannte Black Jack keinen Spaß mehr.
      Kleine Anekdote,die ich nie vergessen werde:
      Krisensituation bei Black Jack, kleines Narren Arte mußte raus aus dem ACC,
      sollte ich schnell und kostenlos abholen,
      mit dem Ding kann ich viele Dinge machen,
      halber Kornverbrauch,halbe Truppenbauzeit,
      zumindest nur solche Sachen sind in meinen Ohren hängen geblieben.
      Arte nachts um 03:27 geholt, alles gut.
      Mein ACC wurde natürlich auch mißbraucht, teilweise standen bei mir im HD 30k Kattas oder 50k ausgeparkte Keulis drin.
      Und?
      Morgens im ACC rein, alle Kornis leer,
      alle Dörfer rot im Minusbereich.
      GottesWillen, was tun?? Was ist passiert?
      Wieso hat mir keiner was über negative Eigenschaften gesagt?
      5-6k Keulen verhungert, da mußten die Jungs mit mir ein kurzes,aber sachliches Gespräch führen^^

      Es war eine schöne Zeit, nicht zu vergleichen mit der heutigen Zeit.
      Man wußte,wer wo was wie in welchem Account zu Hause war,
      wie TS aufkam, was hatten wir für lange Nächte,
      es war ein ganz anderes Ally Leben wie zur heutigen Zeit
      und ich hab dabei das Spiel gelernt,
      das nächste Jahr war ich dann bei dem Account Peel gelandet,
      auch eine sehr feine Truppe gewesen,die mir den letzten Schliff beigebracht haben.

      Nach drei Jahren hab ich mich dann sozusagen "selbstständig" gemacht,
      auch schon eigene Allys geführt und was mir riesigen Spaß macht,
      Spielanfängern, die hier im Forum sich melden und dann halt als "lappsige" Antwort bekommen:
      Benutze die Suchfunktion,steht hier alles geschrieben
      die anzuschreiben und versuchen, ihnen einiges auf den Weg mitzugeben.
      Dabei mußte ich schon öfters feststellen, das "wir" alten Säcke eine ganz andere
      "Traviansprache" sprechen, teilweise vollkommen unverständlich für die Neueinsteiger.
      Auch die Wertigkeiten der einzelnen Dörfer bewerten die alten Säcke ganz anders,
      z.B. das Startdort weiß ich nach spätestens 30min. nach Anmeldung,
      ob ich es halten kann oder lieber gleich selber innen abreiße,bzw, nullen lasse,
      das ist für ein Neieinsteiger erstmal sehr schwer,zu verstehen,
      na denn,
      weiter gehts,
      Quali kommt :thumbsup:
      [SIGPIC][/SIGPIC]
    • Tormaro wrote:

      Wann bekommen wir denn die Geschichte des Kätzchens zu lesen? :D Vllt. trauen sich dann anschließend mehr Leute etwas zu posten.
      Wollt ich machen, sobald ich mal richtig Zeit habe - sonst wird sie nicht so schön, wie ich sie haben will - nach 10 Jahren muss ich da erst mal meine grauen Zellen bemühen :D


      Phalanx - Turandot - Morgan Freeman -
      No Pasarán! - Tatum Fortuna -
      Luckmushrooms - CatDog
    • Es macht richtig Spaß das hier zu lesen :thumbsup:
      Vllt werde ich nach ein paar Runden auch mal was tippen xD.

      Was allerdings schon inden beiden Storys bisher eindeutig sichtbar wird und das einzige ist was Neuen wirklich ins Spiel hilft ist die Anbindung an gute Spieler im Spiel selbst und dort sozusagen ein direktes Lernen über Erfahrung und nachfragen zu konkreten Situationen.
      :gau10: Gute Hexe oder böse Hexe? :gau10:

    • Hexe wrote:


      Was allerdings schon inden beiden Storys bisher eindeutig sichtbar wird und das einzige ist was Neuen wirklich ins Spiel hilft ist die Anbindung an gute Spieler im Spiel selbst und dort sozusagen ein direktes Lernen über Erfahrung und nachfragen zu konkreten Situationen.
      Moin,
      das würde ich glatt unterschreiben.
      Ist aber auch für mich als aktiver Spieler schwierig, in "Krisenaccounts" mangels Sitterplätze einzugreifen.
      Meine beiden Plätze sind eigentlich schon vorm Start vergriffen,
      da ich zu Zeiten spiele, wo die meisten schlafen^^
      Sicherlich kann man mal den einen wieder rauswerfen,anderen eintragen,
      ist aber nervig für alle Betroffene.
      Ist einfach besser, wenn man direkt in dem Account drin ist,
      sich ein Bild vor Ort verschafft und dann per TS oder Skypeanruf verschiedene Möglichkeiten aufzeigen kann,
      Rest soll der Account ja selber erledigen, sonst bleibt es nicht haftend.
      Nur erzählen ist doof^^
      Beste Grüße
      [SIGPIC][/SIGPIC]
    • Na dann... machen wir eine Zeitreise...

      Silvester 2007 war ich bei Freunden eingeladen, irgendwann am späten Abend loggt sich die Gastgeberin in so nem komischen Spiel ein - und ich, neugierig wie ich bin, schau
      Ihr über die Schulter. Die andere Freundin die da war und sie unterhalten sich... hat sich interessant angehört. Und ich hab mir den Namen des Spiels gemerkt: Travian

      Paar Tage später war mir stinklangweilig, der Freund mit dem ich ansonsten in nem anderen Game unterwegs war, der war im Skiurlaub und mir fiel dieses Spiel wieder ein.

      Also gegoogelt, gefunden und ganz oben stand "Welt 1" - Start war 2 oder 3 Tage vorher. "Na gut, dann nehm ich das." Die Wahl war günstig, das hab ich dann viel später erst kapiert... Denn nirgends tut sich ein Anfänger so leicht, als auf einer neu gestarteten Welt fast von Beginn an zu spielen. Die Volkauswahl hat sich aus meiner persönlichen Logik ganz einfach dargestellt: Gallier sind gut für Anfänger, Germane nur für den erfahrenen Spieler - na logisch, also wurde das ein Germane :D - und Phalanx (hörte sich hübsch kriegerisch an, passend zum Game), der Germanenaccount (das Paradoxe ging mir erst später auf) war geboren.

      Wie gesagt, mir war langweilig, ich hatte Urlaub und viel Zeit. Entsprechend zügig hab ich das Dörfchen hochgeklickt. Hauptsächlich Rohstoffe, kam mir sinnvoll vor - braucht man immer. Mich hat‘s genervt, dass es so lang dauerte, bis die Rohstoffe fürs nächste Feld da waren. Das war das einzig störende. Soweit ich mich erinnere gab‘s da auch schon Quests. Bei der mit Truppen erforschen bin ich tagelang gescheitert. Ich hatte einfach keine Ahnung was die gemeint haben. Ich hab dann immer mal Keulen gebaut, aber die Quest war immer noch da... Da ich generell ein Forenmensch bin (war im anderen Game Moderator im Forum) hab ich dann gesucht und das Forum gefunden. Und ach! Da gab‘s ja Anleitungen... Nun war mir klar, dass da was anderes gemeint war und ich hab die Speerkämpfer erforscht und kam endlich bei den Quests weiter :thumbsup:

      Auf einmal hatte ich Post. Da frage wer, ob ich in die Allianz wolle, ich läge so hübsch in der Nachbarschaft und so weiter und so fort. Natürlich bin ich da eingetreten. Nun hatte ich als Kontakt zu "erfahrenen Spielern" - ähm ja ^^. Die beiden Chefs waren gleichzeitig noch auf Welt 3 (damals 2.5 Classicserver) unterwegs. Da gabs grad Weltwunder und Baupläne und weiss ich was alles. Da drüber haben sie u. a. im damals noch existierenden Ingamechat geschrieben und ich hatte mal wieder keine Ahnung von was sie sprachen...

      Also Forum gelesen, aber so wirklich schlau draus wurd ich auch nicht. Hörte sich trotzdem spannend an - sogar das mit nem Rollback auf Welt 3 hab ich dadurch mitbekommen, ich konnte mir zwar wenig drunter vorstellen - aber ja, die Begriffe blieben schon mal hängen ^^.

      Die Allianz wuchs, ich auch - die Leute konnten alle nicht viel mehr als ich ^^ - daher wurden wir dann bald "Opfer" der anderen Spieler, zumindest die, die weniger aktiv spielten als ich. Mir hat wohl meine Einwohnerstärke vieles erspart, was kleineren Accounts zu Beginn das Genick bricht. Ich wurde Diplomat und Memberscout - da ich gern schreibe (falls das noch keinem aufgefallen ist ^^) In der Funktion hab ich zu den Angreifern Kontakt aufgenommen und versucht "meine" Leute aus der Schusslinie zu ziehen, ihnen die Ruhe zu verschaffen, dass sie wachsen konnten - das hat überraschend gut funktioniert, ich war wohl recht überzeugend. Wir habens mit Wochenzielen versucht, dass der Anreiz und die Motivation zu wachsen da war. Ich hab ein externes Forum und nen mIrc-Chat für die Ally gebastelt (Skype kam erst später) und langsam wuchsen wir zu so etwas wie einer Gemeinschaft heran.

      Doch ganz plötzlich wurde der erste nicht nur gefarmt, sondern geadelt - das war SO frustrierend, eines Morgens war das Dorf weg - IN EINER SEKUNDE - wie konnte das gehen... wow... Wir haben gesittet, wir haben versucht zu deffen (mit viel zu wenig Truppen), wir haben uns gewehrt - doch die Angreifer waren meist mächtiger. Unser "böser" Nachbar hat dann ein Dorf an unseren Cluster (wir sassen aufeinander wie die Ziegel in einer Mauer) gesiedelt und mir wurde himmelangst - nun war der noch schneller bei uns.

      Das hat mir so einiges an Nerven gekostet. Und eines Tages der große Schock: Er hatte sich direkt neben mein Hauptdorf ein Dorf eines Allymembers geadelt - ich dachte nun ist es aus.... Am meisten Angst hatte ich (witzigerweise) um meine 50 % Oase (die ich anfangs fälschlich für ein 15er Getreidefeld gehalten hab ...), die konnte der ja nun erobern...

      Noch am selben Tag bekam ich Post aus dem Account - und das war dann wohl der Grundstein für meine Travian"karriere". Der Mensch in dem Account war wirklich ein netter - er hat mich dann unter seinen Schutz gestellt, das stand in seinem und in meinem Profil - und hat mir viel erklärt.

      Unsere Allianz hat dann zwischenzeitlich mit 2 anderen fusioniert und wir hatten drei Wings. Aber anstatt stärker zu werden, wie wir uns das erhofft hatten, wurde nur die Angriffsfläche größer und der kleine Wing wurde eine Farmally für alle Nachbarn und mehr und mehr aufgeadelt. Ich hab mir das ne Weile angesehen - und als dann der Offer fragte, ob nicht ein Teil von uns seine Deffally werden wolle, da hab ich nach kurzem Zögern und Absprache mit den Leute, die ich mitnehmen sollte zugegriffen. Unsere Ally war dann "handlich" klein, aber es waren nur noch aktive Leute - und wir standen alle unter dem persönlichen Schutz unseres Offers. Das war eine erholsame Zeit - unter der Anleitung wurden wir auch von den Truppenzahlen deffstark und alle die mitgekommen waren profitierten von den Anleitungen die wir bekamen.

      Dann kamen die Weltwunder... und wir hatten die verrückte Idee, dass wir eines holen - mit Hilfe unseres Offers. Er lief weit ins Outback um uns eines zu holen... und war noch nicht dort, als bereits eine andere Allianz das WW erobert hatte... Er wurde von denen dann gedefft.., das WW wechselte noch 2 x den Besitzer und am Ende wurden wir BND der WW-bauenden Allianz. Meine Ally hat dann einen Bauplan erobert und ich durfte das WW sitten! Was für ein erhebendes Gefühl in meiner allerersten Runde! Davon abgesehen, dass ich dem Accoutbesitzer beinahe die Adelung einer feindlichen WW-Rammenoff verdorben hätte (beim Timen switchen kommt nicht so gut ^^) lief das echt super - bis wir dann zu gut dastanden und das Ziel einer massiven Offaktion wurden. Das war dann das Ende unserer Chancen - lustig wars trotzdem!

      Ich hatte also in meiner ersten Runde viele interessante und spannende Momente - und persönlich relativ wenig schlechtes erlebt. Deshalb wurde gleich geplant, sobald die nächste Welt startet, gehts weiter. Der Großteil meiner Ally wollte wieder dabei sein...

      Dort bekamen wir dann zwei richtig starke BND und als es wieder Zeit fürs WW war, hatten wir das große Glück, dass eines genau neben dem Account spawnte, der eh bauen sollte. Dieser kleine Zeitvorteil, gepaart mit unwahrscheinlich viel Enthusiasmus, Unterstützung vom BND und guter Planung hat uns ganz nach vorne gebracht - und selbst nach der Offakton unserer Feinde, hatten wir immer noch 1:49 h Vorsprung vorm 2. - und wir haben GEWONNEN. Was war ich stolz auf meine Allianz! - und krank vom ganzen Stress ^^ - Die ganzen schlaflosen Nächte und die Verantwortung hatte mich ziemlich ausgelaugt - und ich wollt danach nicht noch einmal spielen... Das Spielziel war ja erreicht worden.

      Die Welt drauf hatte ich nun nen Guckaccount geplant, ich nahm nen Römer - damit ich keine Lust zu spielen hatte... so der Plan - und unser letztjähriger BND-Partner hat mich trotzdem in die Ally geholt... Lange Rede kurzer Sinn: am Ende hatte ich (mit meinem dann dazu geholten Dual) eine WW-Off im Account die heute noch in der Hall of Fame steht...

      Nun war aber Schluss! Ich war wieder vollkommen fertig (die letzten Wochen hatte ich jede Nacht Alpträume, dass die Off geadelt wird) - und ich hab mich dran gehalten... für… hmm… 1,5 Jahre?

      Mit den in der Zeit gespielten anderen Games war ich nie wirklich glücklich, es hat einfach die Spannung gefehlt. Und als ich durch "Zufall" im Forum von ner neu startenden Quali gelesen hab, mit neuer Version wollt ich halt mal schauen was sich so verändert hat (das war dann T4). Die Runde war ziemlich frustrierend und als mich ein alter Bekannter im Forum angeschrieben hat, ob ich nicht Lust hätte in nem Speedaccount einzusteigen, den er von wem übernommen hat... hab ich das Angebot angenommen.

      Dort lernte ich dann (u.a.) Lotte kennen. Mit ihr und noch viele anderen kamen dann die vielen tollen Runden zustande: 4G, RoB, BER, ET, Runaways... sogar ne Runde Travian Kingdoms war dabei. Wir waren „Murx“ auf der RoA.com und auf nem Comx-Server als Heroes! unterwegs – Und im Augenblick sind wir wieder auf der DEX als Gauner, Gangster und Ganoven dabei...

      Und mein Wille aufzuhören, der wurde mit jeder Runde kleiner... Einerseits weil ich in der tollste Ally bin, mit der grandiosesten Allyleitung und dem besten Dual, den ich mir wünschen kann und weil einige der Mitspieler zu Freunden wurden, die mir mittlerweile wirklich fehlen würden...

      Und nun mach ich nen Punkt, der Roman ist fertig. Der Text ist eindeutig zu lange, aber ich hoffe es trauen sich doch noch andere uns an ihren Anfängen und dem Werdegang teilhaben zu lassen.


      Phalanx - Turandot - Morgan Freeman -
      No Pasarán! - Tatum Fortuna -
      Luckmushrooms - CatDog

      The post was edited 7 times, last by Catz ().

    • Hach, watt ne schöne Geschichte!
      Dann steuer ich mal meine bei:

      Es war irgendein ganz normaler Arbeitstag im Jahr 2010 kurz nach Schuljahresbeginn, an dem plötzlich und unvermittelt einer meiner 10.-Klässler mit dem Kopf auf die Tischplatte sackte und einschlief. Mitten in meinem natürlich höchst attraktiven und ansprechenden Unterricht. Der junge Mann und zwei seiner Freunde waren ohnehin ziemlich derangiert aus den Ferien zurückgekommen - müde, übernächtigt und bar jeder Motivation sich auf die doch so wichtigen zentralen Prüfungen im Frühjahr vorzubereiten.
      Gute Entenmutter, die ich bin, bestellte ich mir die drei Herren ein und verlangte zu wissen, was in Dreiteufelsnamen mit ihnen los ist. Die Antwort war ein wirres Konglomerat aus "Dörfer", "Adeln", "Deffen" und ähnlich unverständlichem Kauderwelsch. Irgendwann habe ich verstanden, dass die Jungs ein Browsergame namens "Travian" spielten (bis dahin wusste ich nicht einmal, was das ist). Ein Strategie-Kriegsspiel (PFUI!), bei dem sich die Spieler*innen gegenseitig angreifen und zerstören (DOPPEL-PFUI!). Und es hielt meine 10er vom Schlafen ab, so sehr ich ihnen auch ins Gewissen redete.

      Es nahten die Herbstferien. Zwei Wochen süßes Nichtstun - und mir war langweilig. Durch irgendeinen Zufall (ich glaube, man kann es auch "völlig verkackte Klassenarbeit" nennen) erinnerte ich mich an das Gespräch und das Spiel. Fix gegoogelt und mit w2 einen ganz frisch gestarteten Server gefunden. Aus natürlich rein pädagogischem Interesse einen Account registriert und mit der vielen freien Zeit, die einem die Ferien bieten, losgeklickt.

      Ich hatte mich für einen Gallier entschieden (ich höre _immer_ auf Ratschläge für Anfänger! Die werden schon wissen, warum sie das schreiben. - Es war der erste und letzte Gallieraccount meines Lebens), arbeitete an meiner Proddi (Dörfer ausbauen klingt gut - kennt man ja von diversen Brettspielen) und schloss mich einer Ally an, die ich aufgrund ihrer Vorstellung und ihres Auftretens für spielerfahren hielt. Heutzutage wäre ich misstrauisch geworden, nicht nur aufgrund des Namens ("WU"- Wirtschaftsunion), sondern vor allem, weil der HC seine komplette Ally bemühte, um ihr eine Oase zu cleanen - "Ich hatte noch nie eine Oase!")
      Die WU erwies sich als das, was ich heute als "n Haufen Dauernoobs" bezeichnen würde. Sehr bald schon hatte ich verstanden, dass deren Angriffspläne zum Scheitern verurteilt, ihre Deffpläne ("Also ich hab das heut mal so gemacht, dass alle gleichzeitig abschicken") völlig haltlos und die ganze Ally irgendwie überfordert war mit dem Server. Kaum hatte ich mich eingemischt, war ich schon HC und sollte helfen, diesen Haufen zu führen. Damit war dann nun wieder ich überfordert.

      Ein einziger Spieler in der WU schien mir Ahnung zu haben, was er tut. Off-Germane, leider direkt neben einem Top-Acc gespawnt und kriegte kein Bein auf den Boden. Der hatte den Server schon halb aufgegeben, als mich plötzlich der HC des Deff-Wings der 'großen Jungs' auf dem Server anschrieb. Was denn ein so guter Acc wie meiner bei den Noobs da mache und ob ich nicht lieber zu ihnen wechseln wolle (jahaaaa, EW bauen konnte ich!!!!) Dass wir aus der WU rausmüssen, wenn wir nicht gefressen werden wollten, darüber hatten der Offer und ich schon oft nachgedacht. Also machte ich kurzen Prozess, sagte "Wechsel nur im Team!" und - schwupp - kriegten wir beide eine Einladung zu den top dogs des Servers - er in die Main, ich in den Wing der 'Dreist'- während die gerade auf unsere Ally lief. Als der HC meine Truppenquote von satt 34% sah - hey, niemand hatte mir gesagt, dass man Truppen bauen muss! - dachte ich schon, ich fliege achtkantig wieder raus. Sein Kommentar war: "Das ist.... wenig". Ich gratuliere ihm bis heute zu seiner Selbstbeherrschung. Und baute Truppen.

      Irgendwann hatte sich der Wing-HC mit der Main verkracht und geragequittet, irgendwie kamen die "großen Jungs" auf die Idee, ich wäre ein super Wing-Leader. Im Prinzip gings darum, dass ihnen zu viel Unabhängigkeit des Wings nicht passte und sie jemanden suchten, der quasi das Sekretariat für die Main dort machte und die Member bei der Stange hielt. Möglichst ohne zu viel eigene Meinung. Das konnte ich. Wenn auch sonst nicht viel.

      Wir machten nen Deal: Im Gegenzug für die gewünschten Sekretariatstätigkeiten erklären sie mir alles über das Spiel, was ich wissen will. Uh. Das war teuer. Ich mag es, Dinge zu verstehen und bin Mike und Marco bis heute dankbar dafür, dass sie geduldigst meine 12345678765 Fragen beantwortet haben, Christoph - dem besten Sitter der Welt - dafür, mich auf jeden Fehler beim Acc-Aufbau hinzuweisen (sein abendliches Aufscheinen im Allychat "Lotte, hast du mal nen Moment?" war der running gag der Allianz) und meiner Tochter fürs Entleihen ihres rosafarbenen Singstar-Mics, mit dem ich mangels eines Head Sets die ersten Gespräche auf Skype bestritten habe. Ich endete irgendwie als Meta-Deff-HC, ohne allzuviel Ahnung von dem zu haben was ich tue. Aber irgendwie fiel das keinem mehr auf.

      Meine Schüler übrigens haben ihre Prüfungen bestanden. Das mag damit zusammenhängen, dass ich eines Abends klagte, ich müsse für den nächsten Tag noch eine Klassenarbeit stellen und afk ging. Zufällig hatten die drei auch w2 gestartet und mir, nachdem ich zugegeben hatte, mir das Spiel anzuschauen, stolz ihren Acc Nick verraten. Auch darüber hatte ich bei meinem Offer geklagt. Als die Klassenarbeit zu Ende war, fehlte dem Acc das HD und das OD. Und mein Offer guckte sehr, sehr unschuldig. Danach wurden an der Schule bis zu 20 Euro für meinen Acc-Nick geboten.

      Der Rest ist schnell erzählt: Auf dem nächsten Server spawnte ich zufällig neben @Bad Frog, der uns in w2 den WW-Sieg verdorben hatte. Aus erbitterter Gegnerschaft (und etwas Angst auf meiner Seite) wurde ein enges, gutes Zusammenspiel über mehrere Jahre hinweg. Durch Manu kam ich nicht nur auf die Speed-Server, sondern auch in die Allianz von Sadira auf dem für mich immer noch legendären Speed-Org-Server. Sadira hat mir damals alles beigebracht, was ich heute übers Deffen weiss. Und damit eine Leidenschaft entfacht, der ich wohl für immer erlegen bin.
      Danach traf ich @Syro, stieg in seinen Speed-Account ein und lernte dort @Catz, @tanker_DE und @Schneeente kennen. Das war die Geburtsstunde der Allianz, in der ich bis heute spiele. In einer anderen habe ich es nie lange ausgehalten.


      "Between impulse and action there is a realm of good taste begging for your acquaintance."
      (the doctor, voy4/25)

      The post was edited 9 times, last by Schmitz' Katze ().

    • Naaaagut, dann will ich auch mal nen Schwank aus meiner "Jugend" erzählen :)


      Angefangen hat meine Travian-Karriere irgendwann Ende 2005 oder Anfang 2006. Weiss ich nicht mehr so genau, ist ja auch schon über 12 Jahre her. An irgendeinem schönen Tag saß ich im Informatik-Unterricht und linste zu meinem Nachbarn rüber, der, statt die vom Lehrer gewünscht Roboter über Schachfelder zu steuern, ein komisches Spiel spielte was ein wenig aussah wie die Siedler von Catan. Sah ganz spannend aus, also fragte ich ihn, was das denn wohl wäre und am selben Tage nachmittags hatte ich meinen ersten Travian-Account mit dem Namen Athrakos auf der Welt 3, die dann auch für lange Zeit meine Heimatwelt bleiben sollte (erst als T2, dann später als T2.5 Classic Server). Hab dann also den ganzen Abend und die nächsten Tage damit verbracht meinen kleinen Gallier aufzubauen und fand das Spiel toll. Ein paar Tage später lief dann mein Noobschutz aus und prompt wollte der erste Nachbar anfangen mich zu farmen. Frei nach meinem Motto "Keine Ahnung vom Spiel, aber große Klappe" schrieb ich ihn an (war einer der größeren Accounts auf dem Server), was ihm denn einfiele, mich anzugreifen. Als Antwort kam dann etwas á la "Meine Pferde sind so hungrig und brauchen was zu futtern. Wenn du nicht gefarmt werden willst, dann lass mich Truppen bei dir unterstellen". Somit war quasi der erste Aspekt des Spiels den ich kennenlernte das gute alte Minus im Offdorf. HDs wie es sie heute gibt, davon wagte man damals noch gar nicht zu träumen. Somit verbrachte ich meine erste Runde in Ruhe als Truppenparkplatz und hab dafür im Gegenzug die Grundzüge des Spiels kennengelernt.

      Während Welt 3 so vor sich hindümpelte fragte mich mein Väterchen, der das Spiel auch für sich entdeckt hatte, jedoch auf dem .at-Server spielte, ob ich nicht da einen Account übernehmen wollen würde. Gefragt, getan und schon war ich im Besitz meines ersten Off-Accounts in einer kleinen Allianz, bestehend aus Rentnern, sehr netten Noobs (war ja selber noch einer :D) und anderen freundlichen Leuten. Irgendwann gegen Ende der Runde hab ich dann ein Dorf geadelt und wunderte mich über das seltsame Aussehen des Innenlebens. Man mag es kaum glauben, aber ohne es zu wissen hatte ich mein erstes Weltwunder geadelt. Irgendwer schien das gecleant zu haben und ich hatte mir nichts weiter bei gedacht und mich gefreut dass da ein Dörfchen direkt neben meinem Account war, was ich adeln konnte. Nachdem irgendwer aus unserer Allianz mich dann aufklärte, dass das ein Weltwunderdorf wäre und man dort ein Weltwunder bauen könne, brach allgemeine Begeisterung aus bei uns in der Allianz und wir warfen uns mit lautem Kampfschrei als A~Z - Aufstand der Zwerge in den Weltwunderkampf. Irgendwoher gabs auch noch nen Bauplan und da wir von niemandem ernst genommen wurden, sondern eher so als das "niedliche Maskottchen" im WW-Rennen angesehen wurden, gab es glaub ich auch keinerlei ernsthafte Angriffe auf unser Weltwunder und wir konnten die Runde irgendwo jenseits der Stufe 70 abschließen und hatten super viel Spaß dabei.

      Währenddessen startete Welt 3 als erster Classic-Server mit T2.5 neu und mein Offer-Nachbar aus der letzten Runde lud mich ein, mit ihnen in der Allianz zu spielen. Was ich zu dem Zeitpunkt noch nicht wusste war, dass das eine der aufregendsten und besten Runden werden sollte die ich bis heute erlebt habe. Irgendwie ging mein Offer im Midgame verloren und irgendwie war ich dann auf einmal Allianzchef der nWo, einer Top5 Allianz im Nordwesten. Gemeinsam mit 3 anderen Allianzen beherrschten wir fast die komplette nördliche Hemisphere und lieferten uns viele Schlachten mit guten Gegnern, von denen einer nach dem anderen in die Knie gezwungen wurde. Es wurde viel Zeit investiert in die Vorbereitung für die Weltwunder, da wir den Server siegreich beenden wollten und so schafften wir es am WW-Spawn-Tag (WWs spawnten damals noch mehr oder weniger random auf der Map, ähnlich wie die Artefakte heute), mit unserer 4-Ally-Meta gegen die scheinbar favorisierten Süd-Metas 9 von 13 möglichen WWs zu holen, davon erneut eines in meinem Account. Voller Vorfreude warteten wir auf die Baupläne ... doch dann kam alles anders. Ein Tag, der bis heute einer der frustrierendsten war, die ich in Travian je erlebt habe. Durch einen Bug war es möglich, bereits ohne im Besitz eines Bauplans zu sein, Weltwunderstufen klicken zu können. Und dies wurde direkt von einem Spieler einer der Südmetas ausgenutzt. Und so kam es, dass vormittags von Travian entschieden wurde, den Server zurückzusetzen auf den Stand vor den Weltwundern. Ich kam also nachmittags aus der Schule, freute mich schon darauf in unserem Weltwunderdorf ein paar Stufen zu klicken ... und dann war das Dorf nicht mehr da ... einfach weg. Rechner ausgemacht für diesen Tag ^^ (Zu dieser Geschichte siehe auch das Video der NOE-Meta, die wohl am meisten unter dem Rollback gelitten hat: https://www.youtube.com/watch?v=Kx-heSyUdwc&t= .

      Nach dem Rollback schafften wir es nur noch 5 Weltwunder für unsere Meta zu holen und der Sieg ging an die Süd-Meta der Bananengeradebieger. Die letzten Stunden des Servers (unser WW wurde leider nur Stufe 98) verbrachte ich mit meinem Dual Sebastian in einer Cocktailbar (mit Laptop versteht sich ^^). Hier ein weiteres Video aus dieser Runde aus Sicht der ASS, unseres Partners und Top-Allianz des Servers: ASS (Video)

      Auf diese W3 folgten dann noch weitere Auftritte auf W3 (Serversieg mit der =NFSS= in der S!N-Meta (Spaß im Norden mit Noodelz Video) mit meiner ersten WW-Off), W7 (mein erster Top-Account, der dann leider der Übermacht einer 600-Mann-Meta zum Opfer fiel :D) und Welt 4 (Serversieg mit der ImBa in der TeamTotalschaden-Meta (-TT- Team Totalschaden Video)nach gefühlt 300 Tagen Weltkrieg auf dem Server). I

      n der W4 lernte ich dann @Syro kennen, der mich mit auf die dex schleifte zur besten Truppe der Welt, rund um @Schmitz' Katze, @Schneeente, @Figl, @Catz und Co (sry für alle die ich jetzt hier nicht aufzähle ^^). Seit dem jede Runde gerockt, die wir gespielt haben, sei es dex, Quali, Roa oder comx. Ihr seid die Besten <3

      So, nu auch endlich richtig formatiert bekommen :D

      4G | BER | RoB | Runaways | Murx | Heroes! | G3

      The post was edited 8 times, last by Athrakos_DE ().

    • Athrakos_DE wrote:

      (Zu dieser Geschichte siehe auch das Video der NOE-Meta, die wohl am meisten unter dem Rollback gelitten hat: https://www.youtube.com/watch?v=Kx-heSyUdwc&t=)
      => Als wohl einer der wenigen "überlebenden" NOEler werde ich mich dann auch mal zu Wort melden.

      Irgendwie hören sich die Storys meiner Travian Generation ähnlich an (Start um 2006/2007 rum). Auch bei mir fing alles mit viel langweile und einem Travian Werbebanner an. Ich kam gerade von meiner Arbeit nachhause und hatte diesen Werbebanner gesehen, da ich mich für die Geschichte Rund um das Römische Reich interessiere klickte ich einfach mal drauf. Ich zögerte kurz, weil ich eigentlich nicht son WoW Typ sein wollte und meldete mich nach kurzem zaudern dennoch an. (Welt 3 T2.5 Travian Classic Server)

      Ich startete mit dem tollen Nick Tormaro und legte mir natürlich einen Römer Account an, ich merkte schnell dass es nicht nur mal eben ein paar klicks waren und war sichtlich genervt. Das legte sich aber schnell nach dem ich mich mit meinen Nachbarn besser verstanden hatte. Einer von Ihnen hieß Burns und war ein Germane der sich mit seinem E-Sports Clan angemeldet hatte. Da ich keine Ahnung hatte was ich machen sollte baute ich einfach nur Einwohner und war recht fix einer der größeren Accounts und da dauernd Abends online (damals Berufsbedingt) wirkte ich wohl aktiver als ich eigentlich war.

      Ich wollte eigentlich nicht ewig spielen und quatschte mit Burns der mich wiederrum überredete unsere beiden Accounts zusammen zulegen, was wir dann auch getan hatten. Ich wurde aufgeadelt und spielte dann in meiner ersten Welt gleich Dual. Das beste daran, war vorallem die Tatsache das ich bei einer recht brauchbaren Allianz landete der HOTD (Heroes of the death) - kurze Anmerkung: Mann waren die Namen damals noch cool -. Es stellte sich schnell heraus, dass man werter Dual genau soviel Ahnung hatte wie ich, also NULL. Wir bauten eine für unserer Meinung nach, unbezwingbare Armee auf, wir nannten zwischenzeitlich 25k Keulen und 100 Teuts unser eigen. Welche beim ersten richtigen Krieg mit der damaligen Elite Ally "ASS" schnell an Ihre Grenzen gestoßen war. (warum sagt einem auch keiner, dass man mehr als 100 Rammen oder Kattapulte benötigt)

      Wir überlebten bis zum Endgame, dass sollte das große Meisterstück werden worauf wir gewartet haben, die HOTD und ØT (die Knüppelbande) waren seit beginn an Schwesterallianzen und wurden zusammen mit der EOL (Ex oriente Lux) zur NOE (einfach nöö oder Nord Ost Elite). Wir waren nicht besonders Stark oder Erfahren im Vergleich mit den anderen Allianzen, aber wir waren eine gut gelaunte Truppe und wir waren Hungrig!
      Es klappte alles wunderbar wir erwischten einen Assler der in WW-Dorf nähe ware auf den kalten Fuß adelten einige Dörfer von ihm und das WW-Dorf vor seiner Nase weg und zerstörten seine Off. Alles schien gut gelaufen zu sein... doch dann passierte das Unfassbare... der berühmte Rollback kam ... und wir waren sauer, angefressen, wütend und fühlten uns verraten.

      Damals dachten wir alle, wir spielen NIE wieder (haha, irgendwie witzig wenn ich darauf zurück blicke). (die Story erklärt das Video ganz gut).

      Es war auch in der Zeit des Rollbacks in der ich meinen Forenaccount erstellte und mich in meiner bekannten Art im Forum etablierte. (Spamaro wurde geboren)

      Es folgte eine der witzigsten Runden ever für mich, zusammen mit ein paar Ex NOElern (BierseeligA, Bianca,Zufall, Darth_Oleg) gründeten wir den Dex4 Account NØØB welcher mein Durchbruch in Travian darstellte, wir spieleten gut und hatten genügend Leute um auf einem Niveau zu spielen, welches wir so nur von der Ass in Welt 3 kannten. Wir waren lange Zeit ein Top 3 Account, der unerfahrenheit geschuldet hatten wir natürlich wieder mehr EW als Truppen, aber das war unsere 2. Runde. Schnell hatte ich Kontakt geknüpft via IRC mit witzigen und tollen Leuten wie z.B. Ariakus Homer_EOW, Lenni und Co. welche meiner Langzeit Motivation sehr förderlich waren.

      Ich habe anschließend gefühlt auf jedem Server min 1 x gespielt und meine Duftmarke gesetzt. :D
      Auch wenn ich mich nicht zu den besten Spielern ever zählen würde, bin ich mit meinem erreichten mehr als zufrieden.
      Neben den Accounts zählen die Allianzen welche ich angehört habe, zu den bekanntesten und prägendsten Allianzen die Travian gesehen hat und ich bin doch etwas Stolz meinen Teil dazu beigetragen zu haben. (sei es ein Kriegsthread oder eine Allianzvorstellung geschrieben zu haben oder einfach als Spieler in reihen von Top Leuten eine Runde geklickt zu haben)

      Ich hatte letztendlich "nur" eine Menge Glück mit frühen Erfahrungen, schnellen Erfolgen und eine menge Leute die ich kennenlernen durfte welche mich zu dem Spieler formten welcher ich war und ohne diese Gesellschaft hätte ich nicht so lange auf Travian durchgehalten.

      Mittlerweile bin ich seit ca. 2 Jahren Travian trocken und bereuhe es auch nicht. Das Spiel hat absolut keinen Reiz mehr auf mich. Das Forum wiederrum besuche ich (wie man sieht) noch sehr oft, vllt. liegt es an den Leuten welche ich sehr schätze und lieben gelernt habe oder einfach daran, dass ich mein Baby die HoF nicht allein lassen kann. :thumbsup:

      Habe die Ehre

      Tormaro (der einzig wahre Mr. Travian)
      unter anderen bzw. Teil von Burns, NØØB, BASHBØØMBANG, R1s1K0, Public Enemies, V1rus, John Frusciante, GameOver, Henry Mustache, Oba_ma, Tatum Fortuna and many more ...

      /fix auf Arbeit zusammen geschustert, also für evtl. Lücken und Rechtschreibfehler übernehme ich keine Haftung

      The post was edited 2 times, last by Tormaro ().

    • Einen herzlichen Dank an alle, die bisher ihre Geschichte(n) mit uns geteilt haben <3

      Ich finde es wunderschön zu lesen, wie es euch ergangen ist, wo ihr "gelandet" seid und vieles mehr :thumbsup:

      Unsern Arki hab ich ja schon in W3 bei den berühmt berüchtigten Nudeln als Allianzkollege kennengelernt (mein damaliger W1-Allianzchef hatte mich dorthin in seinen Offaccount geschleppt) und die Freude war groß, als wir uns in der Gurkenrunde wieder getroffen haben . Rob war in meiner zweiten Welt Teil des HC-Accounts im BND (R1s1K0 in der Stiftung Warentest) und Allianzkollege in der darauffolgenden Welt, der sog. "Pastenrunde" im Public Enemies Account der Elmex (diesen Account hatte ich die Ehre zu sitten, mitsamt seinen 1000 Offs und der berühmten HoF-Off :saint: ) - und nicht nur das, im Tatum Fortuna waren wir sogar zusammen mit Thomas (WW-Basher hier im Forum) Dual unterwegs <3

      Nun möcht ich aber drauf hinweisen, dass ihr keine "1000jährige" Vergangenheit braucht um hier schreiben zu dürfen. Mich interessiert genauso sehr, wie es den jetzigen Neustartern geht, wie ihr das Spiel seht und was ihr erlebt habt. Egal ob es die erste Runde, oder die 200. ist - Eure Geschichten interessieren!

      Ich freu mich drauf noch weiter zu lesen


      Phalanx - Turandot - Morgan Freeman -
      No Pasarán! - Tatum Fortuna -
      Luckmushrooms - CatDog

      The post was edited 2 times, last by Catz ().

    • Tormaro wrote:

      Catz wrote:

      Egal ob es die erste Runde, oder die 200. ist - Eure Geschichten interessieren!
      Das würde mich auch interessieren, vorallem wie die "neuen" Spieler den Weg zu Travian gefunden haben. :D
      Ich habe schon ewig keinen Werbebanner gesehen, dazu wäre es interessant zu sehen, ob die TV Werbung vor 2-3 Jahren was gebracht hat.
      Die TV Werbung war doch für Kingdoms ^^
      mit der Bushalte und so


      Last Round: w4 - Tikka Masala - HOF OP 1
      TuT: Schnell 2. Dorf (ohne RNG-Faktor)
    • Na dann melde ich mich auch mal zu Wort,

      alles fing 2004 oder 2005 harmlos im Computerraum unserer Schule an. Ein guter Freund von mir klickte da diese bunten Felder, statt die Aufgaben zu machen, die unser Lehrer uns aufgetragen hatte. Schnell wurde ich und einige andere aufmerksam. Was war das für ein komisches Spiel? Es war Travian. Noch am selben Tag erstellte ich und einige andere unsere Accounts. Da fing ich also an zu klicken. Mein Kumpel der schon eine Weile gespielt hatte diente mir als Ratgeber. Wie man das als Anfänger halt so macht klickte ich random Felder und Gebäude. Truppen zu bauen fand ich irgendwie nicht besonders interessant. Gab ja nur das Einwohner Ranking und wer mehr Einwohner hatte war natürlich auch der bessere Spieler. Wozu dann Truppen bauen?
      Auf der suche nach einem passenden Feld für mein 2. Dorf bin ich auf der Karte auf ein ganz furchtbares Feld gestoßen. Es hatte 15 Getreidefarmen, genau den Rohstoff von dem man doch eh immer an wenigsten braucht um am meiste hat. Mir war völlig unverständlich wie man so blöd sein konnte ein solch unnützes Feld zu besiedeln. Naja ich jedenfalls habe mir ein neues Feld weit weg von meinem Startdorf gesucht neben meinem Kumpel. Und so marschierten meine Siedler mehrere Tage durch die Gegend.
      Kurze Zeit später entstand dann unsere Allianz bestehend aus mir und einigen Kollegen. Mein Kumpel der mich zu dem Spiel gebracht hat, war nicht dabei. Er war in einer "echten" Allianz. So verbrachten wir jede Pause im Computerraum und klickten unsere Dörfer hoch.
      Irgendwann merkten die Leute in der Umgebung das ich das Potenzial einer Edelfarm hatte und fingen an mich jeden morgen kurz bevor ich zur Schule musste zu besuchen. Und irgendwann geschah das unfassbare. Einer dieser angreiffer schickte 3 Angriffe innerhalb von 3 SEKUNDEN auf mein sd. Ich war geschockt aufgrund dieser Meisterleistung. 3 Angriffe auf 3 sekunden zu timen, dass muss ein Genie gewesen sein. Da ich ja nicht sonderlich viel von Truppen hielt ging der Adel auch ziemlich Reibungslos und mit geringen Verlusten aus.
      Irgendwann haben die anderen aufgehört zu spielen und so klickte ich nun mehr Einsam vor mich hin, bis die Runde irgendwann um war.

      Direkt nach dieser Runde folgte die 2. Ich habe einige Freunde dazu überredet auch mal mit dem Spiel anzufangen und so meldeten wir uns in W2 an (damals noch alles T2 Welten). Diesmal waren wir aber die Macher und so wurde unsere erste Allianz gegründet, die GsG (Grove Street Gang). Neben uns fanden auch noch andere Noobs einen Platz in der Ally.

      Ich hatte dann irgdnwann eine heftige Debatte mit meinem Kumpel ob man denn nun in einem Dorf Tuppen bauen sollte oder in allen. Ich hatte mich letztendlich dazu entschieden eine Off in einem Dorf zu bauen. Als die off immer größer wurde und ich mit meinem Minus zu kämpfen hatte beschloss ich meine erste WW-Off zu bauen. Zu dem Zeitpunkt hatte ich glaube ich bereits fast 3000 Imperianer. Bis zum Ende der Runde brachte ich es auf fast 5000 Imperianer und sagenhaften 600 kattas. Pferde habe ich nicht gebaut, weil sie einfach zu teuer waren und zu viel Getreide verbrauchten. Ich war so unfassbar stolz auf meine 600 Katas als ich sie aufs WW geschickt habe. Ich war mir ziemlich sicher mit die meisten Katas auf dem Server gehabt zu haben. Und als die dann im WW verpufft sind ohne es auch nur anzukratzen war ich am Boden zerstört. Wie konnte es sein, dass 600 Katas ein einziges Gebäude nicht mal angekratzt haben? Beim adeln hat es doch auch immer mit viel weniger Katas geklappt. Und so ging meine 2. Runde zu Ende.

      Ich war nun vorbereitet für große Taten. Es startete W4 die letzte T2 Welt überhaupt und ich war von anfang an dabei. Ich habe zusammen mit meinem Kumpel mit dem ich schon in W2 gespielt habe angemeldet. Zuerst waren wir in getrennten Accounts aber irgendwie wurde mein Account opfer eines Farmers. Doch dieser Farmer war nicht wie jeder andere er fragte mich tatsächlich ob ich aktiv spielen würde und er das farmen einstellen sollte. Ich bejahte und wir hatten wohl eine Art NAP. Trotzdem haben wir mit meinem Kumpel die Entscheidung getroffen unsere Accounts zusammen zu legen. Und so adelte er mich auf und ich stieg in seinen Account ein.
      Wir waren zwar immer noch keine Überflieger aber waren relativ aktiv und sind dann auch das erste mal in einer aktiven und "guten" Ally gelandet. Doch mit der Zeit kristalisierte sich immer mehr heraus, dass wir nicht die stärksten im NW waren und die Ally von meinem ehemaligen Farmer machte unserer Ally das Leben ziemlich schwer. Naja irgendwie sind wir dann auch in dieser Ally gelandet. Es war das erste mal, dass ich in einer echte Top Ally war. Die Accounts die dort waren waren gehörten zu den besten auf dem Server.
      Es folgte eine spannende Runde mit jeder Menge Abende im Teamspeak sowohl mit usnerer Ally als auch später im WW Kampf mit unseren Feinden. Dort baute ich auch das erste mal etwas, was man eine off nennen konnte. Wir hatten glaube ich etwa eine 30k Off die wir irgendwann nicht mehr ernähren konnten und ein feindliches WW, genullt haben. Damals gab es noch keine WW Dörfer und man konnte in jedem Dorf WW bauen, sodass es in einem Account jede Menge WWs gab die natürlich nicht alle voll gedefft wurden. So haben wir eines dieser Fake WWs aus dem Spiel genommen.
      Später gewannen wir dann auch mit unserer Ally die Runde.

      Nach der Runde machte ich eine längere Pause und kehrte dann 2009 in die W3 2.5Classic zurück. Nachdem ich zuvor immer einen Römer gespielt haben sollte diesmal der Germane diesmal mein Auserwählter werden. Wieder mit meinem ehemaligen Dual. Aber diesmal wussten wir was wir machen mussten um vorne mitzuspielen. Glücklicherweise fing die Welt in den Somemrferien an, sodass wir tatsächlich unseren Account in der Anfangszeit 24/7 besetzt hielten. Ir hatten Schichtbetrieb, mein Dual bis 4 Uhr Nachts und ich dann von 4 Uhr bis 9 Uhr morgens. Tagsüber waren wir dann beide da. Etwas später holten wir uns noch einen Spieler aus der letzten Welt in den Account.
      Und so gedeihte der Account, die Off wurde immer größer und wir waren sogar hin und wieder in den Rdw. Und hatten am Ende eine 260k Äxte WW-Off auf die Beine gestellt. Außerdem hatten wir 18 9er und 11 15er in unserem Account und wir waren relativ Zentrumsnah.

      Hiernach folgte eine weitere T2.5 Classic Welt diesmal als Römer, mit dem Ziel einer HoF WW-Off zu bauen. Da die Runde allerdings verkürzt war scheiterten wir um etwa 1K katas an der HoF. :(

      Es folgte anschließend eine org Runde die sich als eine meiner interessantesten herausstellen sollte. Es gab im Grunde genommen von Anfang bis Ende Krieg. Norden gegen Süden.

      Nach der org Runde wurde T4 eingeführt was mich dazu veranlasste eine längere Pause einzulegen, konnte ich doch einfach nichts mit den ganzen Playmobil Helden und Pay2win nichts anfangen. Aber irgendwann kam ich dann doch zurück. Und es ist nicht so schlimm wie gedacht, auch wenn mich einige Sachen schon massiv stören. Naja jedenfalls klicke ich jetzt hin und wieder die eine oder andere Welt und verschwinde dann meist wieder für ne Weile bevor ich wieder anfange irgendwo zu klicken. :D

      The post was edited 1 time, last by Geracles ().